Dr. med. Wolfgang Hirsch

Forumsbeiträge

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
myome   3 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 29.01.2014  zum Thema Frauenheilkunde

Bei solch einem Befund ( Myom mit Nekrosen ) kann man entweder operieren ( bei Beschwerden infolge Myom ) oder gar nichts machen (wenn keine Schmerzen oder Blutungsstörungen auftreten ), eine Behandlung mit Esmya ist hier selten erfolgversprechend.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 25.01.2014  zum Thema Frauenheilkunde

Andere sinnvolle Methoden als Doppler und CTG, die die Funktion der Plazenta untersuchen, gibt es nicht.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
die chronische Adnexitis   2 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 30.11.2013  zum Thema Frauenheilkunde

Bei der Diagnose " chronische Adnexitis " ist der erste Schritt der Diagnosensicherung immer die Bauchspiegelung ( Laparoskopie ) mit der entsprechenden bakteriologischen Diagnostik, ausgehend vom Laparoskopiebefund muss die weitere Behandlung abgesprochen werden.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 01.11.2013  zum Thema Frauenheilkunde

Die Gewichtszunahme ist nicht die typische Folge einer Gebärmutterentfernung, kann aber durchaus bei einigen Patientinnen auftreten. Deswegen sind auch wir der Meinung, dass eine Gebärmutterentfernung nicht erfolgen sollte, wenn es nicht absolut erforderlich ist. Bei Butungen ist zum Beispiel die ... mehr

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 23.10.2013  zum Thema Frauenheilkunde

Solche Komplikatinen sind bekannt, können auftreten, wenn das benutzte Istrumentarium nicht anzeigt, wieviel Spülflüssigkeit benutzt worden ist.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 12.10.2013  zum Thema Frauenheilkunde

Wenn nur die starke Regelblutung stört, ist oft eine Gebärmutterschleimhautentfernung , z. B. mit der Goldnetzmethode , ausreichend.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
Komplikation Abrasio   1 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 12.10.2013  zum Thema Frauenheilkunde

Soetwas kommt vor, wenn der Eingriff ( Gebärmutterspiegelung - operative Hysteroskopie ) relativ lange dauert und die instrumentelle Ausstattung, die bei der Operation zur Anwendung kommt, nicht dafür geeignet ist, die verabreichte Spülmittelmenge korrekt zu messen.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
Gebärmutter soll raus   2 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 01.09.2013  zum Thema Frauenheilkunde

In Abhängigkeit von der Operationsmethode der Gebärmutterentfernung muss bei einer vaginalen oder abdominalen Hysterektomie ( Gebärmutterentfernung ) mit einer Arbeitsunfähigkeit von 4 - 6 Wochen gerechnet werden, wird die Gebärmutter durch Bauchspiegelung (endoskopisch) entfernt, ist auch ... mehr

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 11.07.2013  zum Thema Frauenheilkunde

Es ist schon richtig, wenn man sterilisiert ist, ist eine Prophylaxe einer späteren Rh-Unverträglichkeit eigentlich nicht mehr nötig, die Grundlage, trotzdem eine Rhesusprophylaxe zu verabreichen, besteht in der Gefahr eines Sterilisationsversagens bzw. in der Möglichkeit, dass später eventuell ... mehr

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
Entfernung der Gebärmutter   8 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 23.06.2013  zum Thema Frauenheilkunde

Wenn man nach Möglichkeit eine Gebärmutterentfernung vermeiden möchte, sollte man seinen Frauenarzt fragen, ob eine Therapie mit Esmya indiziert wäre.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
Entfernung der Gebärmutter   8 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 19.06.2013  zum Thema Frauenheilkunde

Es ist schon richtig, daß die industriegesponserten Seiten vor allem ihre Produkte in den Mittelpunkt stellen. Wenn man aber sieht, wie wenig unter den Frauenärzten z. B. die Endometriumablation mit Novasure bekannt ist, kann ich daran nichts Verwerfliches finden.

Dr. W. ... mehr

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 30.04.2013  zum Thema Frauenheilkunde

Blutungen, die nicht stärker als eine Regelblutung sind, können nach allen Forneb einer Gebärmutterentfernung als Wundblutung auftreten und sind kein Grund zur Sorge.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 30.04.2013  zum Thema Frauenheilkunde

Reiten nach einer Schamlippenverkleinerung ist bei unkompliziertem Verlauf mit Sicherheit nach 4-6 Wochen möglich.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
ann ich schwanger werden   3 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 04.03.2013  zum Thema Frauenheilkunde

Sowohl nach einer Sterilisation durch Bauchspiegelung oder beim Kaiserschnitt als auch bei einer Sterilisation durch Gebärmutterspiegelung ist die Eileiterdurchtrennung bzw. der Eileiterverschluß nicht umkehrbar.

Dr. W. Hirsch

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 13.01.2013  zum Thema Frauenheilkunde

In der 5. Schwangerschaftswoche kann der Frauenarzt oft keine andere Antwort geben, der Dottersack muß noch nicht bei jeder Patientin und nicht mit jedem Ultraschallgerät zu sehen sein, ab 6. vollendeter Schwangerschaftswoche ( 4 Wochen nach Beginn der Schwangerschaft ) müssen dann aber ... mehr

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 17.12.2012  zum Thema Frauenheilkunde

Es gibt eine Vielzahl rein pflanzlicher Präparate gegen Wechseljahresbeschwerden, die teils auch recht gut wirksam sind. Welches für Sie das richtige Mittel ist, kann Ihnen aber nur Ihr Frauenarzt sagen.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
HPV-Test   1 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 14.12.2012  zum Thema Frauenheilkunde

Wir empfehlen den HPV-Test nur, wenn im normalen Krebsvorsorgeabstrich (Pap-Test) kontrollbedürftige Veränderungen aufgetreten sind, die eventuell eine Konisation erforderlich machen könnten, ansonsten hat das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von HPV-Viren für die Patientin absolut keine ... mehr

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 10.12.2012  zum Thema Frauenheilkunde

Eine Röntgenuntersuchung der Wirbelsäule ist keine Indikation zum Schwangerschaftabbruch.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
Beule im Vaginalbereich   1 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 07.12.2012  zum Thema Frauenheilkunde

Es gibt verschiedene Erkrankungen im Intimbereich mit dieser Symptomatik, in diesem Fall muss die Diagnose durch eine fachärztliche Untersuchung gestellt werden.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
Häufige Pilzinfektionen   2 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 07.12.2012  zum Thema Frauenheilkunde

Die Behandlung mit Vaginaltabletten ist möglich, besser wirksam ist aber immer eine Behandlung mit Kapseln zum Einnehmen, diese muss man eventuell auch über längere Zeit fortführen, um eine immer wiederkehrende Pilzinfektion auszukurieren.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 05.12.2012  zum Thema Frauenheilkunde

Wenn die Sterilisation durch eine Bauchspiegelung (Laparoskopie) erfolgte, können Verwachsungen eine Ursache von Schmerzen durchaus sein, ist eine Essure-Sterilisation erfolgt, ist das nicht möglich.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
Schwangerschaft   1 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 05.12.2012  zum Thema Frauenheilkunde

Ausfluss infolge einer Scheidenentzündung tritt in der Schwangerschaft häufig auf, zur Behandlung ist eine Untersuchung des Vaginalinhaltes durch den Gynäkologen erforderlich.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
Schwangerschaft   1 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 05.12.2012  zum Thema Frauenheilkunde

Ausfluss infolge einer Scheidenentzündung tritt in der Schwangerschaft häufig auf, die Behandlung erfordert eine Untersuchung durch den Gynäkologen.

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt  Dr. Hirsch  am 29.11.2012  zum Thema Frauenheilkunde

Wenn die Blutungen direkt durch die Myome hervorgerufen werden, bietet sich dafür die medikamentöse Behandlung mit ESMYA an, dieses Präparat ist seit einigen Monaten in Deutschland erhältlich.
Wird die Blutung nur durch die Schleimhaut verursacht, wenden wir bei regelrechter Form der ... mehr

Beitrag meldenAntworten

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
Lange Blutungsperiode   1 Antworten
sagt  Dr. Hirsch  am 29.11.2012  zum Thema Frauenheilkunde

Wenn die Blutung bei der durchgängigen Einnahme zu früh eintritt, sollte man als ersten Schritt einmal probieren, die Pille normal mit Pause zu nehmen, besteht das Problem weiterhin, sollte die Pille gewechselt werden.

Beitrag meldenAntworten


Zurück zum Profil

Öffnungszeiten
Montag
08:00‑12:00
15:00‑19:00
Dienstag
08:00‑12:00
15:00‑19:00
Mittwoch
08:00‑12:00
15:00‑19:00
Donnerstag
08:00‑12:00
15:00‑19:00
Freitag
08:00‑13:00
 
Samstag
 
 
Sonntag
 
 
Bilder
Videos

Mehr

TeilenTeilen
Mehr