Aspergillose

Lesezeit: 6 Min.

Die Infektion des Körpers mit Schimmelpilzen kann bei Abwehrschwäche gefährlich werden

©
Aspergillose ist eine Infektion mit Schimmelpilzen, die bei abwehrgeschwächten Menschen gefährlich verlaufen kann. Die Pilze kommen fast überall in der Umwelt vor, oft verstecken sie sich in feuchten Ecken des Wohnraums.
©
Die Schimmelpilze der Gattung Aspergillus bilden Sporen aus, die von Menschen eingeatmet werden und so zur Infektion führen können. Ein intaktes Immunsystem kann die Pilze bekämpfen, sodass eine Infektion ausbleibt.
©
Einige Faktoren können zu einem geschwächten Immunsystem führen. Daher sind Menschen mit bestimmten Grunderkrankungen wie HIV, Krebs, nach Operationen oder Personen, die spezielle Medikamente einnehmen, besonders gefährdet.
©
Es können mehrere Formen der Aspergillose unterschieden werden. Bei einer oberflächlichen Aspergillose handelt es sich um einen Befall der Haut, des Gehörgangs, der Nasennebenhöhlen oder eventuell der Bronchien und der Luftröhre. Es kommt zu typischen Entzündungsbeschwerden der betroffenen Organen.
©
Bei einer invasiven Aspergillose dringen die Schimmelpilze in tiefere Gewebeschichten und Organe ein. Je nach Organ kommt es zu Hustenanfällen, Darmbeschwerden oder neurologischen Symptomen. So kann im Verlauf der Erkrankung ein Aspergillom auch im Gehirn auftreten.
©
Eine allergische bronchopulmonale Aspergillose führt zu asthmatischen und allergischen Beschwerden.
©
Bei einem Befall der Atemwege oder des Verdauungstraktes werden die Ausscheidungen im Labor untersucht. Manchmal muss eine endoskopische Untersuchung erfolgen. Auch Blut- und Röntgenuntersuchungen können sinnvoll sein.
©
Der Pilz wird mit Antimykotika abgetötet. Bei einer allergischen Reaktion kann eine Therapie mit Kortison notwendig sein. Kommt es zu Wucherungen aufgrund des Pilzbefalls, müssen diese chirurgisch entfernt werden.
©
Um eine Infektion mit Schimmelpilzen vorzubeugen, ist es wichtig, den Wohnraum frei von Schimmel zu halten. Ein schwerer Befall muss meist von einer Spezialfirma beseitigt werden.



 Mehr zum Thema

aktualisiert am 28.09.2018

Autoren
T. Metzger Torsten Metzger
Gesundheitsredakteur
War dieser Artikel hilfreich?
Bewerten
TeilenTeilen
Mehr
Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Christian Ziegler, Dr. med. Christian Ziegler, Handchirurgie Biberach, Biberach an der Riß, Orthopäde, Zusatzbezeichnung Handchirurgie Dr. C. Ziegler
Orthopäde, Zusatzbezeichnung Handchirurgie
in 88400 Biberach an der Riß
Portrait Prof. Dr. med. Christoph Alexander Lill, OrthoCenter Professor Lill, München, Orthopäde und Unfallchirurg Prof. Dr. C. Lill
Orthopäde und Unfallchirurg
in 80539 München
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Orthopäde und Unfallchirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie T. Radebold
Orthopäde und Unfallchirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
in 37235 Hessisch Lichtenau
Alle anzeigen Zufall