Prof. Dr. med. Rolf Issing

HNO-Arzt in Bad Hersfeld

Forumsbeiträge

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Polyp oder Zyste   2 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 28.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
in der Regel sind solche solitären Zufallsbefunde ohne entsprechende Beschwerden ohne Relevanz. Eine Mukoviszidose äußert sich üblicherweise komplett anders. Nach meiner Erfahrung sind es meist harmlose Retentionszysten.
Viele Grüße
P. R. Issing

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 26.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Tag,
nach Ihrer Schilderung waren es bei Ihnen wahrscheinlich Zungengrundzysten, die mit einer lateralen Halszyste nichts zu tun haben. Den Heilungsprozess können Sie aktiv kaum beeinflussen.
Viele Grüße
P. R. Issing

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 22.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
das Problem in der Medizin ist unter anderem, dass hinter ähnlichen Symptomen viele Erkrankungen dahinter stecken können. Ich kann ein Cholesteatom natürlich nicht ausschließen, halte es aber vom Verlauf her wenig wahrscheinlich, wenn Sie nicht schon vorher chronisch Ohrprobleme ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 21.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Insgesamt hört sich Ihre Schilderung für mich sehr vernünftig an. Ich wünsche gute Besserung!

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 19.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Abwarten ist in der Tat keine Option und der Eingriff ist nicht schlimm.

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 19.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Das hört sich für mich nachvollziehbar an. Ich würde Ihnen aber bei dieser Konstellation zusätzlich Kortisontabletten geben, aber das sollten die Kollegen vor Ort, die Ihre Befunde genau kennen, entscheiden.

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 19.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Die Tropfen sind bei dieser Diagnose vermutlich wichtiger als die Tabletten. Ich rate auch, beim Duschen etc. die Gehörgänge vor Wasser zu schützen.

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 19.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen Jule,
nach meiner Einschätzung haben Sie es richtig gemacht. Ich glaube nicht, dass etwas passiert, wenn die Tropfen länger verweilen. Wichtig ist, dass es Ihnen besser geht. Wurde ein Kontrolltermin vereinbart?
Viele Grüße
P. R. Issing

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Ballon-Dilatation   37 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 19.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
die geschilderten Symptome passen grundsätzlich zu einer Belüftungsstörung. Die Erfolgsaussichten habe ich bereits mit etwas 2/3 beschrieben. Die herkömmliche Alternative ist ein Paukenröhrchen; Sie können auch den Druckausgleich über ein "Valsalva-Manöver" üben. Als ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 19.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Leider kann ich Ihren Link nicht öffnen. Wenn die Knochenleitung und Luftleitung auseinander weichen, spricht das für ein mechanisches Problem. Wenn es aber nur den hohen Frequenzbereich betrifft, ist es manchmal nur eine Art Messartefakt. Besprechen Sie das Ganze am besten mit Ihrem HNO-Arzt vor ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 16.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Tag,
solange Ihr Innenohr gut funktioniert, brauchen Sie sich keine allzu großen Sorgen zu machen. Hirnabszesse vom Ohr ausgehend sind heute Raritäten; dafür geht es Ihnen Ihrer Schilderung nach zu gut. Vielleicht sollten Sie nicht so viel "googlen", das kann einen sehr verunsichern. Hat ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 13.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Eine Innenohrbeteiligung lässt sich nach meiner Einschätzung nur mit einem Hörtest nachweisen.
Es ist gut denkbar, dass Ihr Mittelohr noch nicht ríchtig belüftet ist, was auch zu einem dumpfen Hören führen kann.

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 13.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
es ist bei einer Gehörgangsentzündung mit verschwollenem Gehörgang manchmal schwierig, eine Aussage zu Trommelfell und Mittelohr zu machen. Wenn nach Ihrer Schilderung auch das Innenohr betroffen ist, würde ich noch über eine zusätzliche Behandlung mit Cortison nachdenken.
Gute ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 08.07.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Tag,
nach Ihrer Schilderung handelt es sich offenbar um eine recht ausgedehnte Dehiszenz. Man kann zunächst versuchen, dies so zu behandeln, wie bei Ihnen geschehen. Evtl. ist der Versuch einer sog. Sekundärnaht zu überlegen. Wenn das Alles nicht fruchtet, lässt sich das Problem mit Botox ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 29.06.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
nach Ihrer Schilderung hätte ich als ehestes an den Gaumensegeltremor (M. tensor veli palatini) gedacht. Wir hatten einmal einen Patienten, bei dem rhythmische Zuckungen am Gaumen zu sehen waren und dem Botox dann sehr gut geholfen hat. Wurde bei Ihnen ein "langer Streifen" ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 23.06.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
nach derartigen Problemen ist eine Geräuschüberempfindlichkeit nicht selten. An sich ist es erfreulich, wenn Sie offenbar wieder gut hören; ich könnte mir vorstellen, dass Sie sich an den neuen Höreindruck erst wieder langsam gewöhnen müssen. Manchmal ist es auch hilfreich zu ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Ohrfistel Eiter   1 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 21.06.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
grundsätzlich erscheint eine antibiotische, systemische Therapie nachvollziehbar, um die akute Entzündung zum Abklingen zu bringen. Im Intervall empfehle ich die operative Entfernung, da solche Entzündungsepisoden sich oft wiederholen.
Viele Grüße

P. R. Issing

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Blutgerinnsel im Mund   1 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 18.06.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Tag,
Blutungen sind nicht normal und sollten meiner Einschätzung nach abgeklärt werden. Wenn Sie dies schon seit Jahren haben, wird wahrscheinlich nichts Ernstes dahinter stecken. Eine HNO-ärztliche Untersuchung halte ich aber für zweckmäßig.

Viele Grüße
P. R. Issing

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Fremdkörper Kehlkopf Hals   3 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 11.06.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Ein MRT wird Sie wahrscheinlich nicht weiter bringen, wenn in der CT ein metalldichter FK nicht zu sehen ist.

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Fremdkörper Kehlkopf Hals   3 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 11.06.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Tag,
nach Ihrer Schilderung ist offenbar schon sehr viel versucht worden, den vermeintlichen Fremdkörper zu finden, was manchmal durchaus schwierig sein kann. Dieser kann sich einspießen und ist dem Blick dann verborgen. Möglicherweise ist er auch klein, weshalb er im CT nicht zu erkennen ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 04.06.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
ich kann zwar nicht als Patient antworten, denke aber, dass Ihre Schilderung realistisch und repräsentativ ist. Je nach Ausmaß der Nebenhöhlenoperation kann die Wundheilung hier unter Umständen mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Hier hat sich uns die Anwendung einer Nasendusche ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 26.05.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Tag,
Ihre Schilderung hört sich sehr verzweifelt an. Ich kann Ihnen leider auch kein Patentrezept mit Besserungsgarantie von hier aus geben. Vielleicht leidet Ihre Frau an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit und/oder auch Refluxerkrankung. Dies könnte man vielleicht noch abklären. ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 11.05.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
ich weiß nicht, ob ich Ihnen Hoffnung machen kann. Jedoch ist Ihre Schilderung für diese Erkrankung typisch. Ich glaube nicht, dass innerhalb von 9 Monaten der Prozess den von Ihnen befürchteten Verlauf nehmen wird; so etwas entwickelt sich - wie die ersten 4 Lebensjahre Ihrer ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Delle unterm Ohr nach OP   4 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 10.05.2021  zum Thema Plastische Chirurgie

Sie können sich gerne auch bei Ihrem Operateur erkundigen. Manche HNO-Ärzte machen auch derartige Eingriffe. Die Vergütung ist dann meist eine Selbstzahlerleistung.

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Delle unterm Ohr nach OP   4 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 10.05.2021  zum Thema Plastische Chirurgie

Guten Tag,
man kann die Delle z. B. mit Eigenfett wieder auffüllen. Dies sollte man aber erst machen, wenn alles gut abgeheilt ist - falls Sie derselbe Patient mit der Fistel sind.
Viele Grüße
P. R. Issing

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 10.05.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
mit Botox kann man sehr gut die Speichelsekretion stoppen, was dann in der Regel zu einem raschen Zuheilen der Fistel führt.
Viele Grüße
P. R. Issing

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 10.05.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

HNO-Schwindel kann Augenbewegungen auslösen, was dann zu einem verschwommenen Sehen führen könnte. Eine neurologische Abklärung macht Sinn, wenn Ihr HNO-Arzt keine andere Erklärung findet.

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 07.05.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Tag,
Druckgefühl im Ohr kann durch verschiedene Dinge ausgelöst werden. Am häufigsten sind Belüftungsstörungen, für die Ihre Beschreibung im Zusammenhang mit Fliegen typisch sind. Folgerichtig wurde daher die Tuboplastie durchgeführt.
Ich glaube nach Ihrer Schilderung nicht, dass ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Implantierbares Hörgerät   3 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 18.03.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
inzwischen gibt es zahlreiche Implantate, die das Hören verbessern bzw. wieder herstellen sollen. Persönlich beschäftige ich mich seit vielen Jahren damit und würde Ihnen bedarfsweise gerne detailliertere Informationen zukommen lassen, wenn ich wüsste, was Ihr spezielles Problem ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
MRT bei Stapesplastik   2 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 15.03.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

List Rec#
3336

Object Description


Richards piston stapes prosthesis
(platinum, fluoroplastic)
otologic implant
Richards Medical Co.
Memphis, T

Strength
1.5
Object Status
Safe
Safety Topic / Subject
Otologic Implants
Object Category
Otologic Implants

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
MRT bei Stapesplastik   2 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 15.03.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
die von Ihnen erwähnte Prothese wahrscheinlich von der Fa. Richards müsste MR-kompatibel bis 1,5 Tesla sein. Anbei ein Auszug aus [Link anzeigen] :

Object Info:

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 08.03.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Das halte ich für vernünftig.

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 08.03.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
ein MRT kann methodenbedingt eine bösartige Erkrankung - ich nehme an, darum geht es Ihnen - nicht ausschließen. Allerdings gibt es Anhaltspunkte zur Einordnung der Veränderung bei Ihnen, die in der Regel ausreichend sicher sind. Ein CT hilft in dieser Frage meist auch nicht ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 08.03.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
ich glaube nicht, dass so ein Geräusch für das Ohr schädlich ist, würde Ihnen aber raten, zukünftig davon Abstand zu nehmen.
Viele Grüße
P. R. Issing

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 08.03.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
für Tätigkeiten wie Tauchen oder Fallschirmspringen ist ein gut funktionierender Druckausgleich notwendig. Ihr Gehörgang müsste schon extrem eng sein, um als Erklärung für das geschilderte Problem zu dienen. Eher ist die Ohrtrompete betroffen. Ich würde Ihnen raten, wegen ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 05.03.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Tag,
es ist nicht ungewöhnlich, dass bei einem MRT derartige Schleimhautschwellungen z. B. in der Kieferhöhle gefunden werden. So wie Sie das beschreiben, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit harmloser Natur. Bei Beschwerden empfiehlt es sich, gegebenenfalls eine Kontroll-MRT zu machen. ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 22.02.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
ohne Untersuchung lässt sich Ihre Frage nur spekulativ beantworten. Ein Paukenröhrchen soll das Mittelohr belüften; wenn Sie das selbst wieder schaffen, erscheint es entbehrlich, schadet im Augenblick aber auch nicht. Ich würde eher zuwarten. Nach Ihrer Schilderung habe ich den ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Tränenwegstenose   1 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 18.02.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen,
eine Tränenwegsstenose kann sich allmählich entwickeln. Wichtig ist festzustellen, wo das Abflusshindernis ist. Liegt es nach dem Tränensack, kann der HNO-Arzt gut von der Nase aus - also ohne Narbe von außen - den Sack öffnen. Dazu macht es bisweilen Sinn, eine ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 16.02.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Morgen Daniel,
ich kann aus der Ferne nur spekulieren. Sie beschreiben allerdings die Symptome recht typisch, so dass ein mögliche Irritation des N. laryngeus superior eventuell möglich ist. Dieser ist ganz wesentlich für das Gefühl oberhalb der Stimmritze verantwortlich und damit für ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 08.02.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Tag,
lehrbuchmäßig ist die Cochlea normalerweise nicht betroffen. Auch das Alter ist nicht typisch. Ich empfehle im Verlauf eine MRT durchführen zu lassen.

Viele Grüße

P. R. Issing

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
sagt  Prof. Dr. Issing  am 05.02.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Tag,
aus meiner Sicht ist das nicht ungewöhnlich. Die Nerven für die Oberkieferzähne verlaufen zum Teil in oder unter der Schleimhaut der Kieferhöhle und können damit durch Eingriffe oder auch Erkrankungen der Kieferhöhle irritiert werden. In der Regel gibt sich das wieder; falls nicht, ... mehr

Beitrag melden Antworten

Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
3 Monate Heiserkeit   1 Antworten
sagt  Prof. Dr. Issing  am 29.01.2021  zum Thema HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Guten Tag,
an Ihrer Stelle würde ich noch einmal einen, vielleicht auch anderen HNO-Arzt aufsuchen. Eine übliche Kehlkopfentzündung sollte längstens vergangen sein und ich würde versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen. An möglichen Ursachen kommen neben funktionellen Stimmstörungen ... mehr

Beitrag melden Antworten


Zurück zum Profil

TeilenTeilen
Mehr