Metapneumovirus

Lesezeit: 1 Min.

Der Metapneumovirus kann Atemwegserkrankungen hervorrufen

©
2001 wurde erstmals das humane Metapneumovirus (HMPV) in den Niederlanden beschrieben. Das Virus führt zu einer Infektion der Atemwege.
©
Die Infektion verläuft unterschiedlich schwer. So reichen die Symptome von einem leichten Husten bis hin zur Lungenentzündung.
©
Der Erreger kann aus einem Rachenabstrich isoliert werden, auch serologische Tests stehen zur Verfügung. Die Infektion wird symptomatisch behandelt.

Letzte Aktualisierung am 14.12.2018.

War dieser Artikel hilfreich?
Bewerten
3 von 5
2 Stimmen
TeilenTeilen
Mehr
Arztsuche