Fettleber (Steatosis hepatis)

Lesezeit: 7 Min.

Alkoholkonsum oder Fettleibigkeit können zur Leberverfettung führen

Quellen anzeigenQuellen ausblenden
  • Aktualisierte S2k-Leitlinie nicht-alkoholische Fettlebererkrankung der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungsund Stoffwechselkrankheiten (DGVS), https://www.dgvs.de/wissen/leitlinien/leitlinien-dgvs/nicht-alkoholische-fettlebererkrankungen/ (onilne, letzter Aufruf: 09.08.23)
  • Karges, W.; Al Dahouk, S. (2011). Innere Medizin in 5 Tagen. 2. Auflage, Heidelberg: Springer Medizin Verlag, S. 233.
  • Manser, C. (2013). Epidemiologie gastroenterologischer Erkrankungen. In: Lüscher, T.; Steffel, J. (Hrsg.). Magen-Darm-Trakt. Berlin Heidelberg: Springer, S. 45 f.
  • Prinz, C. (2012). Basiswissen innere Medizin. Berlin Heidelberg: Springer-Verlag, S. 216 f.

aktualisiert am 25.09.2023

Autoren
V. Kittlas Volker Kittlas
Lektor, Arzt, Medizinredakteur
Dr. med. Georg Mekras Dr. med. Georg Mekras
Gründer/Geschäftsführer, Arzt, Medizinredakteur
War dieser Artikel hilfreich?
Bewerten
5 von 5
1 Stimme
TeilenTeilen
Mehr

Im Interview

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Ulrich Tappe, Hamm, Gastroenterologe Dr. U. Tappe
Gastroenterologe
in 59073 Hamm
Portrait Dr. Wolfgang Otter, Zentrum für Innere Medizin, Unterschleissheim, Kardiologe Dr. W. Otter
Kardiologe
in 85716 Unterschleissheim
Portrait Dr. med. Alexander Hierl, Privatpraxis für Kardiologie und Innere Medizin, München, Kardiologe Dr. A. Hierl
Kardiologe
in 81369 München
Alle anzeigen Zufall