Verformung am Fußzeh

Lesezeit: 5 Min.

Füsse einer jungen Frau
©
Im Bereich der Zehen und des Vorfußes kann es zu verschiedenen Verformungen kommen. Damit verbundene Beschwerden können oftmals durch eine Operation behoben werden.
Verformungen der Fusszehen
©
So kann beispielsweise ein Hallux valgus, eine Hammerzehe sowie Krallenzehe entstehen oder es kann zur Steifigkeit im Großzehengrundgelenk kommen. Oft entsteht die Deformierung aufgrund von Dauerbelastung, meist durch falsches Schuhwerk.
Frau hat Schmerzen am Fuß aufgrund von Pumps
©
Neben den ästhetischen Auswirkungen kommt es oft zu Schmerzen, die besonders bei Belastung auftreten. Je mehr die Verformung zunimmt, desto mehr sind die Betroffenen in ihrer Bewegung eingeschränkt.
Röntgenaufnahme von verformten Fußzehen
©
Bei einer Diagnosestellung durch den Arzt wird der Patient zu Beschwerden und Vorgeschichte befragt und körperlich untersucht. Durch eine Röntgenuntersuchung kann das Ausmaß der Fehlstellung beurteilt werden.
Bandage bei verformten Fußzehen
©
Schienen, spezielle Schuhe oder Einlagen können die Beschwerden lindern. Meist ist dadurch keine deutliche Verbesserung der Deformierung zu erreichen, jedoch kann eine weitere Verformung des Fußes oft verhindert werden.
Op-Naht nach chirurgischem Eingriff am Fuß
©
Tritt keine Besserung ein, kann die Deformierung chirurgisch behoben werden. In Vollnarkose oder in Regionalanästhesie wird der Fuß wieder in Form gebracht, der Chirurg kann dabei auf verschiedene Techniken zurückgreifen.
Junges Paar beim Spazieren
©
In den meisten Fällen können durch eine Operation die Beschwerden gelindert werden. Wichtig ist, dass die Betroffen darauf achten, bequemes Schuhwerk zu tragen, um weitere Veränderungen zu verhindern.

aktualisiert am 28.05.2019

Autoren
V. Kittlas Volker Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt
War dieser Artikel hilfreich?
Bewerten
5 von 5
1 Stimme
TeilenTeilen
Mehr
Arztsuche