Katheterablation bei Herzrhythmusstörung, Radiofrequenztherapie

Lesezeit: 5 Min.

Bei Herzrhythmusstörungen, die medikamentös nicht behandelt werden können, ist die Radiofrequenztherapie eine Alternative

aktualisiert am 02.07.2018

Autoren & Lektoren
V. Kittlas Volker Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt
Dr. med. Georg Mekras Dr. med. Georg Mekras
Arzt
War dieser Artikel hilfreich?
Bewerten
4 von 5
2 Stimmen
TeilenTeilen
Mehr
Arztsuche

Kardiologen